Ein Handmodel verrät die besten Beauty-Tricks und Pflege-Produkte

Titelbild Akvile Jurksa, Handmodel
Akvile Jurksa ist Handmodel und hat auch schon für gitti geshootet.

Wie können wir uns deinen Job als Handmodel konkret vorstellen?

Er ist recht vielfältig, meistens werde ich für Fotoshootings oder Videodrehs von Nagellack-Brands gebucht, die neue Farben präsentieren wollen. Oder von Schmuckkunden, die ihre neuen Kollektionen inszenieren. Ich habe aber auch schon DIY-Videos für Hornbach gedreht. Auch auf zwei Covern des Magazins „Guido“ durften meine Hände neben Guido Maria Kretschmer präsent sein. 

Bei einer Buchung über meine Modelagentur fahre ich für einen Job durch ganz Deutschland, vor Ort werden mir von einem professionellen Nail Artist die Nägel zurecht gefeilt, lackiert, eingecremt und eventuell ein wenig geschminkt. 

Wie pflegst du deine Hände und Nägel?

Ich gehe nie zu lokalen Nagelpflege Studios, ich pflege meine Hände und Nägel immer selbst. Dabei sollte man es nicht übertreiben, da sich die Haut sonst daran gewöhnt und sehr schnell überpflegt ist. Privat benutze ich ausschließlich Naturkosmetik. Ich verwende aktuell gerne die Handcreme von Team Dr Joseph oder die von Studio Botanic, von letzterem gibt es auch eine Aufbausalbe, die ich besonders im Winter liebe. 

Mein absoluter Geheimtipp vor einem Job: Ich creme meine Hände vor dem Schlafengehen richtig dick ein und beträufle die Nagelhaut mit einem Öl. Dann ziehe ich Baumwollhandschuhe darüber und gehe so ins Bett. Dieser Tricks ist besonders für beanspruchte Hände sehr pflegend, weil die Haut auf diese Weise über Nacht viel Feuchtigkeit aufsaugen kann.

Außerdem schneide ich meine Nagelhaut nie ab. Wenn überhaupt, schiebe ich sie sanft zurück, aber auch damit gehe ich sehr vorsichtig um und mache es nur nach absolutem Bedarf. Zum Kürzen und Formen der Nägel benutze ich am liebsten eine Glasnagelpfeile, weil sie sanfter ist und die Nägel so weniger splittern. Um meine Hände zu schützen trage ich außerdem im Haushalt oder beim Kochen IMMER Einweghandschuhe.

Achtest du für gesunde Nägel auch besonders auf deine Ernährung?

Auf jeden Fall. Ich bin zwar nicht ultra streng, aber gerade für eine gesunde Haut und für starke Nägel ist die Ernährung enorm wichtig. Biotin und Keratin sind die Stichwörter, letzteres ist Hauptbestandteil der Nägel. Ich versuche meine Ernährung weitestgehend pflanzlich zu gestalten, allerdings esse ich ab und zu Lachs, wegen seiner Omega-3-Fettsäuren. Zum Frühstück koche ich gerne Haferflocken mit gefrorenen Beeren und einem Schuss Hafermilch, darauf schneide ich dann Datteln, gebe zerkleinerte Walnüsse hinzu, Chia- oder Leinsamen und frische Bananen oder Äpfel. Super lecker und ein absoluter Kick für Haut, Haare und Nägel, darauf schwöre ich!

Wie bereitest du dich auf einen Job vor?

Vor einem Job rasiere ich zu Hause jedes noch so kleine  Härchen auf meinen Händen und Armen mit einem Mini-Rasierer und und entferne eventuellen Dreck unter meinen Nägeln mit einer Zahnbürste. Vor Ort bekommen meine Hände dann ein Touch-up mit einem leichten Make-up, damit Äderchen oder kleine Rötungen verschwinden.

Für ganz besondere Bilder, zum Beispiel in einem Hochglanz Magazin, werden vereinzelt auch Highlights gesetzt, so, wie man es von Gesichtern kennt, wenn etwa die Wangenknochen betont werden.

Sind deine Hände versichert?

Nein, ich denke, sowas macht man nur, wenn man in den USA wohnt und Beyoncé heißt (lacht). Ich muss natürlich sehr darauf achten, dass ich mich an den Händen nicht verletze, mich schneide oder dass mir ein Nagel bricht. Achtsamkeit ist in meinem Job sehr wichtig und Gartenarbeit tabu, selbst mit Handschuhen.

Folge Akvile auf Instagram: @akvile_jurksa_handmodel

Anna-Lena Koopmann
Ich arbeite seit zehn Jahren als freie Journalistin für die verschiedensten Zeitschriften und Online-Magazine. Daher habe ich bereits unzählige Trends in den Bereichen Beauty, Mode und Lifestyle ausprobiert und darüber berichtet. Was ich an the good good. so besonders toll finde? Es geht um einen ganzheitlichen Approach an das Thema Schönheit, um Conscious Living. Ich bin nämlich absolut überzeugt, dass eine gesunde Balance und ein gutes Verhältnis zu sich selbst und dem eigenen Körper die Grundvoraussetzungen sind, um sich wirklich schön und wohl in seiner Haut zu fühlen. Mit meinen Artikeln möchte ich genau dafür ein Bewusstsein schaffen und dich dazu inspirieren, offen und neugierig zu sein; Dinge mutig zu hinterfragen und Neues einfach mal auszuprobieren.