Nachgefragt bei Frauenärzten: Nagellack in der Schwangerschaft – wie gefährlich ist er für das Baby?

Anne Deppe

Wer nach Schlagworten wie „Schwanger + Nagellack“ googelt, findet unzählige Artikel darüber, welche Auswirkungen die Inhaltsstoffe von Lacken und Nagellackentfernern auf das ungeborene Kind haben könnten. Über dramatische Folgeschäden wie Hirnfehlbildungen und sogar Fehlgeburten wird dort spekuliert. Der Albtraum jeder werdenden Mutter. Aber stimmt das wirklich? Wir wollten das genauer wissen und haben bei mehreren Gynäkologen nachgefragt. Gehen die Inhaltsstoffe von Lacken und Entfernern über die Atemwege und das mütterliche Blut tatsächlich auf den Fötus über und können ihm schaden?

Kann Nagellack in der Schwangerschaft dem Baby schaden?

Das eindeutige Feedback: Es gibt bisher keine wissenschaftlichen Studien, die diese Annahmen zuverlässig bestätigen. Die Frauenärzte raten daher nicht grundsätzlich davon ab, sich die Nägel zu lackieren. Sie empfehlen jedoch, während der Schwangerschaft und in der anschließenden Zeit des Stillens Nagellacke und Entferner zu benutzen, die keine giftigen Stoffe enthalten. Um das Risiko von Folgeschäden gar nicht erst einzugehen. Insbesondere in herkömmlichen Entfernern findet man häufig chemische Verbindungen wie Aceton, Phenol oder Trichlorethylen. 

Diese Nagelfarben sind für Babys unbedenklich

Werdende Mütter müssen in der Schwangerschaft somit nicht komplett darauf verzichten, sich die Nägel zu lackieren – sie sollten nur gezielt darauf achten, dass sie Produkte verwenden, die eben ohne diese vermeintlich gesundheitsschädlichen Stoffe hergestellt werden.

Anna-Lena Koopmann
Ich arbeite seit zehn Jahren als freie Journalistin für die verschiedensten Zeitschriften und Online-Magazine. Daher habe ich bereits unzählige Trends in den Bereichen Beauty, Mode und Lifestyle ausprobiert und darüber berichtet. Was ich an the good good. so besonders toll finde? Es geht um einen ganzheitlichen Approach an das Thema Schönheit, um Conscious Living. Ich bin nämlich absolut überzeugt, dass eine gesunde Balance und ein gutes Verhältnis zu sich selbst und dem eigenen Körper die Grundvoraussetzungen sind, um sich wirklich schön und wohl in seiner Haut zu fühlen. Mit meinen Artikeln möchte ich genau dafür ein Bewusstsein schaffen und dich dazu inspirieren, offen und neugierig zu sein; Dinge mutig zu hinterfragen und Neues einfach mal auszuprobieren.