Foto: Tom Newton

Face Gym: Mit Cardio-Übungen und Gesichtsyoga kannst du Falten vorbeugen und dir einen natürlichen Glow zaubern

Du findest die Idee, Sport mit deinem Gesicht zu machen, amüsant? Ist es definitiv – und sogar die Ausführung macht Spaß. Denn genau so, wie du deinen Bizeps oder dein Sixpack trainieren kannst, kannst du das auch mit den Muskeln in deinem Gesicht machen. Insgesamt gibt es dort nämlich circa 50 verschiedene, von denen wir im Alltag nur einen Bruchteil benutzen. Sogar an einem Lachen sind gerade mal 17 von ihnen beteiligt.

Beauty-Trend: Face Gym 

Ob Face Cardio oder Face Yoga – es klingt im ersten Monat vielleicht unsinnig, ist es aber keinesfalls. Denn durch gezielte Übungen kannst du die erschlafften und „schlafenden“ Muskeln in deinem Gesicht tatsächlich wieder aufwecken. Direkt nach der Sporteinheit kannst du dich über einen rosigen, prallen Teint und einen natürlichen Glow freuen. Das kommt daher, dass die Übungen den Lymphfluss in Schwung bringen, was wiederum die Durchblutung der Haut fördert und den Sauerstoffgehalt in den Zellen erhöht. Auch Giftstoffe können so viel schneller beseitigt werden.

Zudem kannst du mithilfe von Gesichtsyoga einem altersbedingten Spannungsverlust und frühzeitiger Fältchenbildung nachweislich vorbeugen. Als Langzeiteffekte versprechen Kosmetikerinnen neben der Bekämpfung von Augenringen und Tränensäcken auch deutliche Anti-Aging-Effekte. So sollen durch regelmäßige Face-Gym-Einheiten die Wangen gestrafft, das Doppelkinn reduziert und kleine, bereits vorhandenen Falten gemindert werden.

Abgesehen von den erwiesenen Beauty-Effekten ist Face Gym auch ein tolles und lustiges Self-Care-Ritual, wenn du Lust auf eine kleine Auszeit mit dir selbst hast.

Face-Gym-Tutorial: In dem folgenden circa 30-minütigen Video lernst du Basic-Übungen für zu Hause

  • Wie weckt man schlafende Muskeln wieder auf? 
  • Welche Übungen trainieren welche Muskelgruppen? 
  • Und wie kann man sich die Meridiane und Akupunktur-Punkte im Gesicht zunutze machen?

Alles, was du für das Beauty-Workout benötigst, ist ein Gesichtsöl.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anna-Lena Koopmann
Ich arbeite seit zehn Jahren als freie Journalistin für die verschiedensten Zeitschriften und Online-Magazine. Daher habe ich bereits unzählige Trends in den Bereichen Beauty, Mode und Lifestyle ausprobiert und darüber berichtet. Was ich an the good good. so besonders toll finde? Es geht um einen ganzheitlichen Approach an das Thema Schönheit, um Conscious Living. Ich bin nämlich absolut überzeugt, dass eine gesunde Balance und ein gutes Verhältnis zu sich selbst und dem eigenen Körper die Grundvoraussetzungen sind, um sich wirklich schön und wohl in seiner Haut zu fühlen. Mit meinen Artikeln möchte ich genau dafür ein Bewusstsein schaffen und dich dazu inspirieren, offen und neugierig zu sein; Dinge mutig zu hinterfragen und Neues einfach mal auszuprobieren.