Ernährung & Pflege: Mit diesen Tipps wachsen deine Nägel schneller

Manche Schritte in der Beauty-Routine werden aufwendig zelebriert, andere gehen im vollgepackten Alltag eher unter. Für die Nagelpflege bleibt an einem hektischen Morgen wenig Zeit – und abends denkt man dann nur noch schnell an die Handcreme, bevor man todmüde ins Bett fällt. Wer kennt’s auch?  

Dabei sind unsere Nägel und Hände ein essenzieller Teil einer gepflegten Erscheinung und tragen zum ersten Eindruck bei. Entsprechend viel Aufmerksamkeit und Pflege sind für starke und glänzende Nägel wichtig, damit sie schneller und gesünder wachsen können.

Das Wachstum unserer Fingernägel beträgt zwischen 0,5 und 1 mm pro Woche. Die Nägel sind genauso anspruchsvoll wie unsere Haut – die Nagelplatte besteht vor allem aus Hornzellen und benötigt Feuchtigkeit, um splitterfrei zu bleiben.

Mit den folgenden Trick kannst du deine Nägel stärken, damit sie nicht abbrechen oder einreißen, sondern schön und gepflegt wachsen können.

Eine Step-by-step Anleitung für eine Maniküre zu Hause (die richtige Nagel- und Nagelhautpflege) findest du hier.

1. Wie du mit deiner Ernährung das gesunde Nagelwachstum unterstützen kannst

Die Beschaffenheit der Nägel ist ein Spiegel unseres Gesundheitsstatus. Wenn wir genügend Vitamine und Mineralien zu uns nehmen, zeigt sich das an starken und glänzenden Nägeln. Fehlt dem Körper ein wichtiger Nährstoff, können die Nägel weich, spröde oder brüchig werden, sodass sie nie die gewünschte Länge erreichen werden. 

Die wichtigsten Nährstoffe für gesunde Nägel

Calcium zählt zu einem wichtigen Nährstoff für gesunde Nägel. Du findest Calcium in Milch, Joghurt, Käse und grünem Gemüse wie Blattspinat und Broccoli.

Eisen kräftigt die Nägel von innen. Pflanzliche Eisen-Quellen sind Erbsen, Bohnen und Linsen.

Vitamin D wird von unserem Körper mithilfe von Sonnenlicht zwischen März und Oktober aufgenommen. Das Vitamin ist wichtig für unsere Haut, Nägel und unser Wohlbefinden. Wenn im Winter das Sonnenlicht ausbleibt, können entsprechende Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen, den Speicher wieder aufzufüllen. 

Biotin (Vitamin B8) regt zur Keratinbildung an – das härtet die Nägel und beugt Ausdünnen vor. Soja, Eier, Erdnüsse, Haferflocken und Fisch sind gute Biotin-Quellen.

Omega-3-Fettsäuren unterstützen die Flexibilität des Nagels und sorgen für Glanz. Es ist in Leinöl, Hanföl, Walnussöl, Soja- und Rapsöl, Nüssen und Leinsamen enthalten.

Zink ist ein wahres Allround-Talent für unsere Haut, Haare und Nägel. Es hilft gegen brüchige Nägel und stärkt sie, die Haut wird reiner und die Haare kräftiger. Nüsse, Hülsenfrüchte und Getreideprodukte liefern geringe Mengen an Zink – ergänzend kannst du ein Supplement in deine Ernährung integrieren. 

Folsäure gehört zur Gruppe der B-Vitamine und regt das natürliche Wachstum der Nägel an. Ein besonders hoher Folsäure-Anteil sind in Gemüse wie Salat, Spinat, Fenchel, Spargel, Gurken, Tomaten sowie in Beeren enthalten.

2. Die richtige Nagelpflege für schneller wachsende Nägel

Damit die Nägel schneller wachsen, kommt es außerdem auf die richtige Pflege an. Und die funktioniert am besten so: 

Feilen statt Schneiden

Es klingt zwar paradox, aber: Regelmäßiges Kürzen führt dazu, dass die Nägel schneller und gesünder nachwachsen. Der Grund dafür? Durch die Strapazen des Alltags nutzen sich die Nagelspitzen ab und können splittern, was wiederum zu Rissen führen kann. 

Anstelle einer Nagelschere solltest du auf eine Glasnagelfeile setzen, denn sie kürzt die Nägel auf behutsame Art und Weise. Beim Schneiden könnte es passieren, dass Mini-Splitter entstehen und die Nägel abbrechen.

Eine runde Nagelform verhindert außerdem, dass du irgendwo mit den Nägeln hängen bleibst und sie einreißen (anders als bei eckig oder spitz gefeilten Nägeln).

Die Nägel mit Feuchtigkeit versorgen

Wie unsere Haut benötigen auch unsere Nägel eine große Portion Feuchtigkeit, um elastisch zu bleiben. Die Basis schaffst du mit einer guten Handcreme, die nicht nur die (Nagel-)haut pflegt, sondern auch wie eine Schutzschicht für den Nagel agiert. 

Ein zusätzliches Beauty-Programm für starke und gesunde Nägel umfasst die Pflege mit Nagelölen- und Seren. Mit Jojobaöl werden die Nägel genährt, widerstandsfähiger und flexibler – gleichzeitig wird die Nagelhaut weich gepflegt. Sie speichert die Feuchtigkeit und schützt somit die Nägel vor dem Einreißen. Die leichte Textur von Mandelöl zieht auf feuchter Haut schnell ein und spendet Feuchtigkeit und glättende Pflege für die Nagelhaut und den Nagel. Das Nagelöl von gitti vereint sogar sechs reichhaltige Öle, die sofort intensive Pflege schenken und die Nägel zum Glänzen bringen. 

Als Intensivkur für dünne Nägel eignet sich das probiotische Nagelserum von gitti. Indem die Gesundheit deiner Nägel wieder in Balance gebracht wird, können die Nägel langfristig schneller wachsen. Übrigens lässt sich das Nail Care Ritual am besten abends integrieren – über Nacht regeneriert die Haut und die Inhaltsstoffe können besser absorbiert werden.

3. Nagellack Detox für das Nagelwachstum

Gut zu wissen ist auch: Wie schädlich ist Nagellack in Hinblick auf das Wachstum der Nägel? Giftiger Nagellack, also herkömmliche Produkte, die chemischen Substanzen beinhalten, beanspruchen die Nägel und dringen sogar in den Körper ein. Bei regelmäßiger Benutzung greifen sie deine Nägel an und verhindern ein schnelleres und gesundes Wachstum. Gleiches gilt für konventionellen Nagellack-Entferner mit giftigen Inhaltsstoffen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass du deine Nägel nun nicht mehr lackieren darfst, du solltest jedoch unbedingt zu veganen und gesünderen Nagelfarben wechseln, die innovativen Produkte von gitti sind wasser- oder pflanzenbasiert und verzichten auf chemische und giftige Inhaltsstoffe.

Du möchtest deinen Nägeln dabei helfen, sich von den Strapazen der herkömmlichen Produkte zu erholen? Dann gönne ihnen zunächst ein paar Tage Detox und widme dich der Stärkung und Pflege der Nagelplatte. Sobald sie sich dank regelmäßigem Feilen und der Pflege mit Ölen und Seren regeneriert haben, kannst du mit den Nagelfarben loslegen.

Und wo wir schon dabei sind: Bestenfalls steigst du auch auf einen Nagellackentferner ohne Aceton um. Dafür hat gitti ein 100% natürliches Produkt entwickelt, das auf Jojoba-, Argan-, und Lavendelöl setzt. Wenn du also deine Nägel regelmäßig pflegst und auf eine gesunde Ernährung achtest, hast du alle Voraussetzungen für schneller wachsende, starke und gesunde Nägel erfüllt!

Jana Ackermann
Als ausgebildete Modejournalistin schreibe ich besonders gerne über die schönen Dinge im Leben: Stil, Beauty, Interior, Kultur und Nachhaltigkeit. Nebenbei entspanne ich beim Yoga, veranstalte regelmäßig Brunch-Clubs bei mir zuhause und dekoriere ständig meine Wohnung um. Als freie Autorin kann ich überall dort arbeiten, wo auch mein Laptop ist. Meistens ist das von meiner Heimat München und von meinem zweitliebsten Ort auf der Welt – dem spirituellen Bali.