Zero Waste zu Weihnachten: 5 außergewöhnliche und nachhaltige Ideen für Geschenkverpackungen

Weihnachten ist, wenn es draußen kalt und drinnen gemütlich aufgeheizt ist. Wenn „Tatsächlich Liebe“ auf jedem Kanal im Fernsehen läuft. Wenn der Tee dampft, die Kerzen brennen und Plätzchen auf dem Tisch stehen. Wenn „Last Christmas“ durch die Autoradios dröhnt und man nach dem ersten Glühwein selig durch die Stadt spaziert (wir geben die Hoffnung darauf noch nicht auf). Ja, Weihnachten ist schön!

Weihnachten ist aber auch verschwenderisch. Bye, bye Besinnung und hallo, Konsum. Nach dem Fest stapeln sich Geschenke und Geschenkverpackungen auf dem Wohnzimmerboden – und ein Großteil des Geschenkpapiers landet schließlich im Müll, weil es zu zerknautscht ist, um es wiederzuverwenden. Schätzungen zufolge macht das über 8000 Tonnen Papiermüll allein zur Weihnachtszeit. Da ist das schlechte Gewissen schon vorprogrammiert. 

Every Step Counts!

Allerdings waren wir uns wahrscheinlich noch nie so einig darüber, dass es auf die Balance ankommt – in einem Jahr, in dem vieles aus dem Gleichgewicht geraten ist. 70 Prozent richtig machen ist das neue perfekt. Ein guter Anfang kann deshalb sein, Geschenkverpackungen zu Weihnachten durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen. Dafür gibt es nämlich ganz wunderbare Möglichkeiten. So wie diese fünf schönen Ideen für Zero-Waste-Geschenkverpackungen zu Weihnachten. 

Zero Waste zu Weihnachten: Die schönsten Verpackungs-Inspirationen für Weihnachtsgeschenke

1. Nachhaltige Verpackungsideen für Weihnachten: Die Furoshiki-Technik aus Japan

Schön und nachhaltig: Warum das Geschenkpapier nicht einfach durch ein schönes Stück Stoff ersetzen? In Japan ist die Wickeltechnik mit einem Furoshiki seit vielen Jahren verbreitet, um Verpackungsmüll zu reduzieren. Das Furoshiki ist ein vielseitig einsetzbares Tuch, das in Japan häufig als Geschenkverpackung oder Tragebeutel zum Einsatz kommt. Geschenke werden mit dem quadratischen Tuch eingeschlagen und mit einem Knoten befestigt.

Die Geschenkverpackung mit natürlichen Stoffen funktioniert genauso gut mit einem schönen Geschirrtuch, einer Leinenserviette, einem Mulltuch oder einem Halstuch, das der oder die EmpfängerIn weiterverwenden kann. Die Verpackung ist gleichzeitig ein Geschenk. Zur weihnachtlichen Dekoration können Zweige, Tannenzapfen, getrocknete Orangenscheiben und andere winterliche Naturmaterialien hinzugefügt werden.

Hier findest du eine Anleitung für die Furoshiki-Falttechnik.

2. Nachhaltige Verpackungsideen für Weihnachten: Packaging mit Zeitungspapier

Für eine rustikale und nachhaltige Geschenkverpackung eignen sich alle Arten von altem Papier, wie Zeitungen oder Magazinausschnitte. Im Kunst-, Geschichts-, oder Feuilleton-Ressort findest du schöne Bild- und Textausschnitte, die richtig toll als Geschenkpapier funktionieren. Dazu ein Band aus Bast, Stoff oder eine Kordel – fertig! 

3. Nachhaltige Verpackungsideen für Weihnachten: Umweltfreundliches Kraftpapier mit natürlicher Dekoration

Was gewöhnliches Geschenkpapier oftmals schwer zu recyceln macht, sind Glitzerpartikel oder synthetische Beschichtungen. Das geht auch nachhaltiger und genauso repräsentativ – mit umweltfreundlichem Kraftpapier und Packpapier. Das minimalistische Gift Packaging sieht genau so toll und festlich aus, wenn man es weihnachtlich dekoriert, zum Beispiel mit ausgeschnittenen Herzen, Sternen oder Tannenbäumen aus altem Zeitungspapier. Auch Tannen- oder Eukalyptus-Zweige harmonieren optisch mit dem braunen Papier und können später in einer Vase getrocknet werden.

4. Nachhaltige Verpackungsideen für Weihnachten: Wiederverwendbare Gläser, Dosen und Boxen

Die perfekte Zero-Waste-Verpackung für Food-Präsente und kleine Überraschungen: Einmachgläser, Dosen oder Boxen! Ob Plätzchen, selbst gemachtes Granola, Energy Balls oder Schoko-Datteln – in einem wiederverwendbaren Glas sieht die Weihnachtsüberraschung nicht nur gut aus, die Verpackung ist zudem Zero Waste und reusable. 

Den Vorteil davon wissen nicht nur alle Netflix „The Home Edit“-Fans zu schätzen. Schraubgläser sind wahre Multitalente im Haushalt. Deshalb: mehr davon! Mit einer hübschen Schleife oder einem Stoffband umwickelt macht sich das kleine Präsent hervorragend unter dem Weihnachtsbaum oder als Gastgeschenk. 

4. Nachhaltige Verpackungsideen für Weihnachten: Wiederverwendbare Geschenkbeutel

Eine weitere schöne Art, Weihnachtsgeschenke nachhaltig zu verpacken, sind wiederverwendbare Stoffbeutel aus Leinen oder Baumwolle. Die Zero-Waste-Verpackung kann schlicht, bestickt oder sogar selbstgenäht sein. Der oder die Beschenkte kann die Beutel wiederverwenden oder später selbst weiter verschenken. 

Jana Ackermann
Als ausgebildete Modejournalistin schreibe ich besonders gerne über die schönen Dinge im Leben: Stil, Beauty, Interior, Kultur und Nachhaltigkeit. Nebenbei entspanne ich beim Yoga, veranstalte regelmäßig Brunch-Clubs bei mir zuhause und dekoriere ständig meine Wohnung um. Als freie Autorin kann ich überall dort arbeiten, wo auch mein Laptop ist. Meistens ist das von meiner Heimat München und von meinem zweitliebsten Ort auf der Welt – dem spirituellen Bali.