Feine Poren, glatte Haut, frischer Teint: Alles über den neuen Powerwirkstoff Niacinamid (Vitamin B3)

Foto: monday morning

Wer sich mit Beauty-Liebhabern und Skinfluencern aus dem Bereich der Naturkosmetik unterhält – oder in kleinen Stores durch die neuen Produkte stöbert, begegnet immer häufiger dem Begriff Niacinamid. Du hast das Wort noch nie gehört? Super, dann solltest du es dir jetzt unbedingt merken und unser Experten-Interview mit Josephine Förster von dem Kosmetik-Label Lovely Day lesen, sie setzt ausschließlich auf vegane, pflanzenbasierte Hautpflege-Formeln und schwört ebenfalls auf diesen Inhaltsstoff.

Wir erklären dir ganz genau, warum das Vitamin als absoluter Powerwirkstoff gilt, wie es die Haut konkret schützt und pflegt – und wieso alle Liebhaber von Clean Beauty und Organic Skincare neuerdings so begeistert von Niacinamiden sind. Du kannst sie bereits in vielen Tonics, Seren oder hochkonzentrierten Treatments finden.

Alles, was du über den Wirkstoff Niacinamid / Vitamin B3 wissen musst:

Liebe Josy, was sind Niacinamide denn genau?

Niacinamid ist ein stabiles, wasserlösliches Vitamin (Vitamin B3) mit einer kleinen Molekülgröße, welches die oberste Schicht der Epidermis penetrieren kann.

Und wie wirken Niacinamide?

Sie sind eine Vorstufe der Coenzyme NAD(P). Coenzyme, auch Cofaktoren genannt, gehen im Körper mit den Enzymen eine feste Bindung ein, durch die das Enzym aktiviert wird. Das aktive Enzym ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt, zum Beispiel der Hauterneuerung. Es wird davon ausgegangen, dass es vor allem diese Prozesse sind, die für die beobachteten positiven Effekte von Niacinamid verantwortlich sind.

Niacinamiden werden viele geniale Eigenschaften zugesprochen: Sie sollen Poren verfeinern, das Hautbild glätten, für eine Tiefenhydration sorgen, Falten mildern, die natürliche Hautbarriere stärken, Hyperpigmentierung entgegen wirken – stimmt das tatsächlich?

In Studien konnte nachgewiesen werden, dass sich Wasserverlust, Hyperpigmentierung, Hautrötungen, Sebumregulierung – damit auch Porengröße und Hauttextur – sowie Falten durch die konstante, lokale Verabreichung von Niacinamiden verringern. Man dosiert es zwischen 2% und 5%. Wem Feuchtigkeit und Sebumcontrol wichtig sind, kann und sollte niedriger dosieren. Je höher die Dosierung, desto höher die Wirkung im Bereich Hyperpigmentierung und Anti Age. Niacinamid ist ein sehr sicherer, verträglicher, gut erforschter und wirksamer Inhaltsstoff, der vor allem bei Skintellecutals sehr beliebt ist. Und der definitiv bleiben wird.

Unsere Empfehlung: Wer kann Produkte mit dem Wirkstoff Niacinamid benutzen?

Niacinamid ist für jeden Hauttyp ideal geeignet, das Vitamin hilft bei trockener Haut, indem es sie mit Feuchtigkeit versorgt, es reguliert die Talgproduktion, wenn du mit fettiger Haut zu kämpfen hast und wirkt bereits in minimaler Dosierung gegen Pickel, Hautunreinheiten und Akne. Und das so schonend und verträglich, dass es sogar von Personen mit empfindlicher Haut oder Rosazea ohne Bedenken angewendet werden kann.

Anna-Lena Koopmann
Ich arbeite seit zehn Jahren als freie Journalistin für die verschiedensten Zeitschriften und Online-Magazine. Daher habe ich bereits unzählige Trends in den Bereichen Beauty, Mode und Lifestyle ausprobiert und darüber berichtet. Was ich an the good good. so besonders toll finde? Es geht um einen ganzheitlichen Approach an das Thema Schönheit, um Conscious Living. Ich bin nämlich absolut überzeugt, dass eine gesunde Balance und ein gutes Verhältnis zu sich selbst und dem eigenen Körper die Grundvoraussetzungen sind, um sich wirklich schön und wohl in seiner Haut zu fühlen. Mit meinen Artikeln möchte ich genau dafür ein Bewusstsein schaffen und dich dazu inspirieren, offen und neugierig zu sein; Dinge mutig zu hinterfragen und Neues einfach mal auszuprobieren.