Farbtypenlehre: Finde heraus, welche Nagellack-Farbe deine Haut-, Haar- und Augenfarbe perfekt unterstreicht 

Auf dem Weg zum eigenen Stil gehören Relikte einfach dazu: Neonfarben, extra kurze Miniröcke, Handyhüllen mit McDonalds-Motiv… all sowas. Doch je älter man wird, desto bewusster wird man sich seinen Vorzügen und seinem persönlichen Stil – zum Glück! 

Das bedeutet natürlich nicht, dass man abgefahrene, untypische oder laute Looks umsetzen kann, wenn man sich mal danach fühlt. Doch wenn man seinen natürlichen Typ grundsätzlich kennen möchte, um sich Beauty-Produkte und Kleidung in Tönen zuzulegen, die zeitlos sind, weil sie sich einfach harmonisch an die eigene Optik anpassen, kann man sich an der Theorie der Farbtypenlehre orientieren. Sie basiert auf dem Farbkreis des Malers Johannes Itten und geht davon aus, dass jeder Mensch auf Basis seiner Haut-, Haar- und Augenfarbe verschiedenen Farbtypen zugeordnet werden kann. Dabei spielen die vier Jahreszeiten eine besondere Rolle, denn die Farbtypen sind nach Frühling, Sommer, Herbst und Winter benannt. Jeder Farbtyp hat dabei sein eigenes Farbschema. 

Finde deinen persönlichen Farbtypen!

Wir helfen dir dabei, deinen ganz persönlichen Farbtypen mit der entsprechenden Farbpalette zu finden, sodass du ab sofort deinen individuellen Look noch besser unterstreichen kannst.

Übrigens: Die Farbtypenlehre hilft dir nicht nur dabei, harmonische Töne für deine Nägel zu finden, du kannst sie ganz grundsätzlich anwenden und auch auf Make-up wie Lidschatten oder Lippenstift übertragen, genauso wie auch auf die Wahl deiner Kleidung.

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Welcher Farbtyp bist du?

Jeden Tag nehmen wir unendlich viele Farben wahr, ohne uns über ihre Wirkung Gedanken zu machen. Experten sind sich jedoch darüber einig, dass Farben auf unser Wohlbefinden und unsere Stimmung wirken. Sie beeinflussen das Erscheinungsbild anderer Menschen und umgekehrt – und können richtig eingesetzt unsere Vorzüge auf überraschende Weise hervorheben. 

Das sind die Merkmale der vier Farbtypen:

Der Frühlingstyp

Der Teint des Frühlingstyps kann hell oder goldbraun sein und zeichnet sich durch einen gold- bis pfirsichfarbenen Unterton aus. Auch die Haarfarbe erstreckt sich von einem schönen Honig- und Kupferblond bis hin zu einem mittleren bis dunklen Braun mit goldenem Schimmer. Die Augen des Frühlingstyps leuchten in Grün, Blau und Brauntönen. 

Diese Farben passen zum Frühlingstyp:

Wenn du dich im Frühlingstyp wiedererkennst, passen Farben aus der Natur zu dir: Warme, helle und leuchtende Gelb-, Orange- und Rottöne unterstreichen deine Ausstrahlung. Auch Erd- und Grüntöne wie Creme, Beige, Braun und Olive akzentuieren deinen Look. Ein klassisches Rot auf den Nägeln ist ebenfalls ganz deine Farbe!

Der Sommertyp

Der Sommertyp ist edel und kühl und zeichnet sich durch einen hellen Teint mit einem rosigen bis hin zu einem bläulichen Unterton aus. Die Augen haben meist eine blaue, grüne oder graue Farbe. Zu den typischen Haarfarben des Sommertyps zählen Blond, Dunkelblond und Aschbraun. 

Diese Farben passen zum Sommertyp:

Wenn du zum Sommertyp neigst, gehören zarte Pastelltöne und aschige Farben mit geringer Leuchtkraft – wie etwa Blautöne, Altrosa, Rosé, Hellgrau und Off-White – zu deiner Farbpalette. Diese kühlen Nuancen schmeicheln deiner Haut, deinen Haaren und deinen Nägeln am besten.

Der Herbsttyp

Oft lässt sich der Herbsttyp an seinen braunen oder olivgrünen Augen und einem gebräunten oder dunklen Hautton mit einem rosigen Unterton erkennen. Die Haarfarbe des Herbsttyps changiert von einem warmen Goldbraun bis hin zu Dunkelbraun. 

Diese Farben passen zum Herbsttyp:

Wenn du dich dem Herbsttyp zuordnen würdest, betonen herbstliche Nuancen deinen natürlichen Look. Dazu gehören dunkle Grüntöne, tiefes Beige und Braun, Rostrot, gebrochenes Weiß und Gelb. Sie lassen deine Haut und deine Augen regelrecht strahlen. 

Der Wintertyp

Oft wird der Wintertyp auch mit dem Schneewittchen-Look verglichen, denn die Haare und die Augen sind dunkel und der Hautton vergleichsweise hell mit einem olivfarbenen Unterton.

Diese Farben passen zum Wintertyp:

Als Wintertyp besteht deine ideale Farbpalette aus kühlen und klaren Farben, die einen schönen Kontrast zu deinem Teint erzeugen. Das sind vor allem Blautöne, Schwarz und Weiß sowie dunkle Varianten aller Farben wie Aubergine, Flaschengrün oder Braun – die sich auch auf den Nägeln perfekt machen.

Du kannst dich zwischen zwei Farbtypen nicht entscheiden?

Du hast dich in verschiedenen Beschreibungen wiedergefunden und bist daher nicht sicher, welcher dein Farbtyp ist? Es kann absolut sein, dass du dich zwischen zwei Farbtypen befindest. Wir verraten dir einen kleinen Trick, der dir dennoch dabei hilft, dich zwischen Tönen zu entscheiden und der dir zeigt, welche Nuance dir im Zweifel besser schmeichelt:

Halte dir zwei Nagelfarben oder Kleidungsstücke in den jeweiligen Farben neben dein Gesicht. Mit welchem Farbton wirkt dein Augenweiß heller? Welche Farbe lässt deine Lippenkontur definierter erscheinen? Und welche Nuance bringt deinen Teint zum Strahlen? Auf diese Weise lassen sich klare Unterschiede erkennen und du nimmst die Wirkung von Farben sofort wahr. 

Jana Ackermann
Als ausgebildete Modejournalistin schreibe ich besonders gerne über die schönen Dinge im Leben: Stil, Beauty, Interior, Kultur und Nachhaltigkeit. Nebenbei entspanne ich beim Yoga, veranstalte regelmäßig Brunch-Clubs bei mir zuhause und dekoriere ständig meine Wohnung um. Als freie Autorin kann ich überall dort arbeiten, wo auch mein Laptop ist. Meistens ist das von meiner Heimat München und von meinem zweitliebsten Ort auf der Welt – dem spirituellen Bali.