Classy, elegant, glamourös: Die schönsten Make-up Looks für Weihnachten – mit Naturkosmetik zum Nachschminken

Das Weihnachtsfest wird in diesem Jahr vermutlich ein wenig anders ausfallen, als wir es gewohnt sind, doch trotz Corona werden wir es uns nicht nehmen lassen, die Feiertage zu etwas Besonderem zu machen. Und das auch im Hinblick auf unser Styling. Schließlich gibt es zurzeit sonst ja leider kaum Gelegenheiten, sich in glamouröse Outfits zu werfen, tollen Lieblingsschmuck anzulegen und mit besonderen Make-up Looks zu experimentieren.

Wir haben für dich die vier schönsten Beauty-Looks für Weihnachten zusammengestellt.

Festlich und außergewöhnlich, aber zugleich natürlich, weil wir uns immer auf eine besondere Gesichtsregion fokussieren und Highlight-Produkte auswählen. Dadurch wirkt der Look nicht zu überladen. Zudem ist jedes folgende weihnachtliche Make-up super angenehm auf der Haut – denn für alle Inspirationen haben wir dir Produktempfehlungen aus der Naturkosmetik verlinkt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Du möchtest wissen, wie du auch deinen Fingernägeln einen feierlichen-Look verleihst? Hier findest du einen separaten Artikel zu den festlichen Nagellack-Trends für Weihnachten 2020.

1. Make-up-Trend zu Weihnachten: Der Classy Look 

Ein perfekt gezogener Lidstrich wirkt immer klassisch-elegant. Wir sagen nur: Audrey Hepburn in „Breakfast at Tiiffany’s“. Ganz nach dem Stilvorbild darf der Rest des Make-ups dezent bleiben.

Das bedeutet: Ein wenig Mascara, um die Augen noch mehr zum Strahlen zu bringen, etwas Rouge, um die Wangen zu betonen und ein zarter Lipbalm für geschmeidige Lippen genügen. 

2. Make-up-Trend zu Weihnachten: Der Glamour Look

Rot ist nicht nur die Farbe, die einem sofort in den Kopf kommt, wenn man Fingernägel festlich in Szene setzen möchte – sie ist auch auf den Lippen ein Garant für glamouröse Make-up Looks. 

Dabei gilt: Stehen die Lippen im Fokus, sollte man sich beim Augen-Make-up zurücknehmen. Statt kräftige Smokey Eyes zu schminken, lieber nur die Wimpern tuschen und eventuell den Wimpernkranz sanft mit einem Kajal nachzeichnen. Sonst wird das Make-up zu überladen. Du solltest ebenfalls mit weiteren Farben zurückhaltend sein – anstelle von Rouge besser mit Bronzer die Gesichtszüge dezent konturieren. 

Spannende Variante: Es muss zu Weihnachten nicht immer der klassische signalrote Lippenstift sein. Auch ein kräftiges Weinrot sieht sehr edel aus. 

Profi-Tipp: Ziehe deine Lippen vorab immer mit einem Lipliner nach. Das verlängert die Haltbarkeit des Lip-Looks. 

3. Make-up-Trend zu Weihnachten: Der Glow Look 

Du bist kein Fan von Farbe und stehst mehr auf Natürlichkeit – du möchtest zu Weihnachten aber trotzdem gerne einen besonderen Beauty-Look ausprobieren? Wie wäre es dann mit einer Extra-Portion Glow in deinem festlichen Make-up? Den kreierst du ganz easy mit einem Highlighter, den du auf den Wangenknochen, unter dem Brauenbogen, der Nasenkante und auf dem Lippenherz applizierst. 

Wichtig: Für diesen Make-up Look ist dein Hautbild das A und O. Verwende deswegen täglich eine Feuchtigkeitscreme. Öl hydriert die Haut zusätzlich. Falls du mit einer Foundation Unebenheiten abdecken möchtest, vermeide ein Produkt mit Matt-Effekt. Viel besser: ein Illuminating Make-up mit lichtreflektierenden Pigmenten, das deinen Teint noch mehr zum Strahlen bringt. 

4. Make-up-Trend zu Weihnachten: Der Glitter Look 

Glitzer-Make-up ist regelrecht prädestiniert für Weihnachten, vor allem in strahlendem Gold. Wie der Look trotzdem nicht over the top wirkt? Wähle einen Lidschatten in einem zarten Apricot als Basis. Anschließend applizierst du schimmernden Gold-Lidschatten auf dem inneren Augenwinkel und blendest ihn zur Lidmitte hin aus. Abschließend noch die Wimpern tuschen. Die Lippen bleiben clean, oder du trägst einen dezenten Nude-Ton auf. Fertig. 

Jessica Simon
Mode, Beauty, Fitness, Reisen – nur selten hat man die Chance, seine Hobbys zum Beruf zu machen. Als Journalistin schreibe ich täglich über Themen, die mich auch in meiner Freizeit beschäftigen, die Zerstreuung schenken, die aber auch zum Nachdenken anregen. Mal mit einem Augenzwinkern, mal mit dem nötigen Ernst. Welche Thematik mir aktuell auf den Nägeln brennt: der achtsame Umgang mit sich, seinem Körper und der Umwelt. Und dieses Magazin ist die perfekte Plattform dafür...